Non-Profit Project


Mit dem Projekt PROPB will von uns keiner Geld verdienen. Wir beschäftigen uns sowieso in unser Freizeit fast ausschließlich mit Paintball, warum also diese Zeit nur zum Zocken nutzen, wir wollen auch etwas für den Sport tun.

Doch solch ein Projekt kostet Geld und da unsere Anfragen von Händlern unbeantwortet blieben mussten wir uns etwas einfallen lassen. Nach Spenden betteln war uns zu blöd, also schafften wir einen Gegenwert. Jetzt bekommt jeder für "seine Spende" einen attraktiven Gegenwert, mit dem Motiv sieht man nicht nur gut aus, man tut selbst etwas für den Sport und unterstützt gleichzeitig unser Projekt.



So entsteht ein fairer Preis

Kalkulation zur Finanzierung des Projekts PROBP am Beispiel T-Shirt





... damit finanzierte Aktionen


Unterstützung für das Team LAWINE Görlitz
(6 Mitgleider des Teams sind von den Ereignissen des 15.11. in der Paintballgalaxy Berlin betroffen - Erlöse fließen in den Anwaltstopf des Teams.)



Infobroschüren (12-seitig) "Trendsportart Paintball - Angebotserweiterung des Hochschulsports ab SS09"
(Erklärungen zur Sportart, Ligastruktur, Bilder, Videomaterial auf DVD, Vorschläge zur Realisierung als Hochschulsportangebot)



Werbeflyer für Studenten zum Hochschulsportangebot Paintball
(Bekanntmachung des neuen Angebots, Informationen zu Kurszeiten, Anmedlung etc.)



Infobroschüre für den Stadtrat und Parteien zur aktuellen Situation
(Erklärungen zur Sportart, Ligastruktur, Bilder, Videomaterial auf DVD - ähnlich der Broschüre für Hochschulsport, jedoch auf politischer Ebene)


Infostand am Campus zur Abwendung der Auflösung des Hochschulsportangebots Paintball
(Aufklärung von Studenten und Professoren, Umfrage/Unterschriftensammlung)